Kristall Therme

Thermalwasser - Heilquelle in Stein

Im Kristall Palm Beach baden Sie in natürlichem Heilwasser

Rund um Stein war bis vor ca. 250 Millionen Jahren noch das fränkische Urmeer. Heute ist dieses Urmeer von grünen Landschaften, Hügeln und Tälern bedeckt. Als Kaiser Wilhelm II bei seiner Suche nach Öl schon vor ca. 100 Jahren Bohrungen durchführen ließ, brachten diese nur Mineral-Thermalwasser zum Vorschein und wurden wieder geschlossen. Dies ist aus alten Aufzeichnungen bekannt. Steil empor durch die Millionen alte Geschichte der Erde, durch Rotliegendes, durch Buntsandstein und Muschelkalk bis hinauf zum Keuper stieg dieses Geschenk der Mutter Natur an die Oberfläche.

Das hochwertige Thermalwasser, das sich in Jahrtausend langer Lagerung mit Mineralien und Strahlungen aus der Erdmitte angereichert hat, bietet jetzt Jahr für Jahr vielen hunderttausend Menschen einen wahren Gesundbrunnen. Sie erholen sich in dem kostbaren Nass, finden Heilung für Körper und Seele.

Die chemische Zusammensetzung der Thermalsole ähnelt der der Bad Kissinger Heilwässer. Die bekannten Thermalwasservorkommen im Raum Nürnberg/Fürth wurden durch die Thermalbohrung in Stein zum ersten Mal für eine gezielte Nutzung in einem Thermalbad erschlossen.

Als Krönung der 1999 niedergebrachten Palm Beach eigenen Thermalbohrung ist die Quelle in Stein aufgrund seiner besonders mineralhaltigen Bestandteile als Heilquelle staatlich anerkannt worden.

Ein 4-jähriger Behördenmarathon war für diese Auszeichnung notwendig – doch die Anerkennung „adelt“ das Palm Beach Thermalwasser und klassifiziert es offiziell als Heilquelle. Nur wenige Bäder dürfen sich mit diesem Prädikat der besonders guten Wasserqualität rühmen.

Das natürliche und staatlich anerkannte Heilwasser wird aus einer eigens niedergehaltenen Thermal-Bohrung in einer Tiefe von 470 m erschlossen und gefördert. Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung trägt dieses Heilwasser die Bezeichnung Fluoridhaltige Natrium-Calcium-Sulfat-Chlorid-Therme

Heilwasser - Thermalwasser